Der Wahnsinn auf Raedern!

Diese Modelle sind im Massstab 1:160 (N)
Trotzem sind sie mit dem DC-Car-Decoder ausgeruestet.
Herr Bach hat freundlicherweise diese Bilder zur Verfügung gestellt.

Die Standseilbahn wird ebenso mit Windigipet gesteuert wie die Autos.

Hierbei wird mit dem Stellwerkwaechter eine Pendelfaht der Seilbahn durchgefuehrt.
Weiches Abbremsen gehoert natuerlich dazu.

File name : IMG_9326.jpg 33857 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9328.jpg 14010 01.03.2011 09:18

Hiermit fing die DC-Car-Welt an


Dieser Lastzug wurde bei einem Workshop begonnen.
Nach 2 Tagen war das Modell fast fertig.
Es fuhr und das Licht war durch den DC-Car-Decoder schaltbar
Da das noch nicht reichte wurden nachtraeglich die Blinker angebaut.

Durch den eigenen Akku und eigenen Decoder im Anhänger werden nur 2 Kabel vom Zugfahrzeug benoetigt.
(Der Anhängerdecoder erhält über die beiden Draehte seine Kommandos)

File name : IMG_9297.jpg 50146 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9298.jpg 46557 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9299.jpg 44815 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9300.jpg 48177 01.03.2011 09:18



Diese Feuerwehr ist ganz gross in den Funktionen. Aber auch sie ist im N.
Licht, Blinker, Blaulicht und Arbeitsscheinwerfer sind funktionsfaehig.

File name : IMG_9311.jpg 49571 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9312.jpg 39772 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9313.jpg 52670 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9314.jpg 46733 01.03.2011 09:18



Der Umbau von Faller-Modellen zum DC-Car scheint etwas einfacher zu sein.
Es sind einige Verändeurngen zu machen damit die neuen Bauteile hineinpassen.
Durch andere Akkus kann man etwas Raum gewinnen.

File name : IMG_9301.jpg 2692 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9302.jpg 63764 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9303.jpg 48911 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9304.jpg 40770 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9305.jpg 49574 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9306.jpg 41851 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9307.jpg 43190 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9310.jpg 45746 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9315.jpg 45516 01.03.2011 09:18



Der Eigenbau bietet einige Vorteile.
Man kann im Vorfeld die Baugruppen fuer die Raumverhaeltnisse auswaehlen und damit optimalere Werte ereichen:
mehr Motoleistung (der Motor kostet dann so viel wie sonst eine ganzes Modell)
mehr Fahrzeit (durch mehr Platz koennen staerkere Akkus benutzt werden)
mehr Funktionen (mnchmal scheitert es einfach an dem Platz um ein Paar leuchen einzubauen)

File name : IMG_9295.jpg 1702 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9152.jpg 58852 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9153.jpg 8572 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9154.jpg 51321 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9158.jpg 17400 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9160.jpg 55749 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9162.jpg 15851 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9290.jpg 53898 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9291.jpg 53064 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9292.jpg 37628 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9293.jpg 36659 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9294.jpg 59715 01.03.2011 09:18



Bei dem neusten Projekt wird der Platz knapp.
Eine 60 mAh Kopfzelle reicht kaum um DC-Car zu starten.
Deshalb muss ein anderer Akku eingeplant werden.
Doch der braucht wieder viel Platz.

File name : IMG_9166.jpg 56687 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9318.jpg 4368 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9142.jpg 26912 01.03.2011 09:18



Vorteilhaft wären 2 Akkuzellen. Durch die 2,4 Volt braucht der DC-Car-Decoder weniger Strom.
Für den Motor wird die Spannung durch 2 Dioden wieder angepasst.
Die Fahrzeit waere damit laenger.

File name : IMG_9332.jpg 9699 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9333.jpg 6301 01.03.2011 09:18



Solche ovalen Zellen mit 150 oder 200 mAh bieten auch bei 1,2 Volt eine laengere Fahrzeit, gegenueber den 60 mAh,
selbst wenn sie parallel (1,2V) verschaltet waeren.

File name : IMG_9319.jpg 5028 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9321.jpg 50094 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9322.jpg 48561 01.03.2011 09:18

File name : IMG_9330.jpg 48355 01.03.2011 09:18

Um Platz zu gewinnen wurde sogar der DC-Car-Decoder bearbeitet. Wenn man z.B. Blaulicht nicht benötigt koennen der Widerstand und das
Stueck Platine mit dem Lötauge vorsichtig weggeschliffen werden.
Ueblicher Weise werden Bremslicht und Ruecklicht bei den kleinen Fahrzeugen
nur mit einem Leuchtensatz ausgefuert.
Deshalb duerfen die beiden Ausgaenge einfach überbrueckt werden.
Achtung: Licht (weisse LED ca. 3 V) und Ruecklicht (ca. 1,4V) koennen nicht von einem Ausgang benutzt werden.

File name : IMG_9164.jpg 11669 01.03.2011 09:18


Modell in anderem Maßstab auch hier